Es ist kaum zu glauben, dass bei diesem Unfall kein Mensch verletzt wurde: In der Nacht auf Montag prallte ein Lastwagen auf der A9 in einen Baustellenbereich, herumgeschleuderte Teile trafen nicht weniger als sieben Autos! Der Streckenabschnitt war stundenlang gesperrt.

Es ist kaum zu glauben, dass bei diesem Unfall kein Mensch verletzt wurde: In der Nacht auf Montag prallte ein Lastwagen auf der A9 in einen Baustellenbereich, herumgeschleuderte Teile trafen nicht weniger als sieben Autos! Der Streckenabschnitt war stundenlang gesperrt.

Die Pyhrnautobahn-Baustelle bei Deutschfeistritz in der Steiermark gilt im heurigen Reisesommer als ein kniffliges Nadelöhr – in der Nacht auf Montag kam es dann aufgrund eines Unfalls sogar zu einer mehrstündigen Sperre. Ein ungarischer Lkw-Fahrer (50) überseh den Beginn des Großstellenbereichs, die rechte Vorderseite seines Sattelzugs touchierte mehrere Baustellenbacken. Diese wurden auf die Abbiegespur zur S35 geschleudert und trafen dort fünf Autos!Der Lastwagenfahrer verlor aufgrund der starken Beschädigung seines Fahrzeugs endgültig die Kontrolle, der Lkw prallte links gegen eine Betonwand. Einige Betonelemente zerborsteten und wurden in den Bereich des Gegenverkehrs geschleudert – weitere zwei Pkw wurden dadurch schwer beschädigt.Alle Lenker blieben unverletztLaut Polizei wurden bei dem Vorfall insgesamt zwei Verkehrsschilder, 15 Baustellenbacken, 15 Baustellendübel sowie 36 Meter Betonleitwand beschädigt. Alle beteiligten Personen blieben unverletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren Friesach/Wörth, Deutschfeistritz und Frohnleiten standen mit insgesamt 37 Kräften und acht Fahrzeugen im Einsatz. …Read More

By

Leave a Reply