Prinzessin Kate berührte am Samstag die Herzen mit ihrem ersten öffentlichen Auftritt seit ihrer Krebserkrankung. Dennoch erwies sich ihr jüngster Sohn Prinz Louis wieder einmal als heimlicher Star der Royals und machte bei der „Trooping The Colour“-Parade seines Großvaters König Charles seinem Spitznamen „Boss Baby“ alle Ehre. 

Prinzessin Kate berührte am Samstag die Herzen mit ihrem ersten öffentlichen Auftritt seit ihrer Krebserkrankung. Dennoch erwies sich ihr jüngster Sohn Prinz Louis wieder einmal als heimlicher Star der Royals und machte bei der „Trooping The Colour“-Parade seines Großvaters König Charles seinem Spitznamen „Boss Baby“ alle Ehre. 

Schon vor der Abfahrt bewies Louis, dass er der „coole“ der drei Wales-Geschwister ist.Ein vom Kensington-Palast veröffentlichtes Video zeigt, wie Prinzessin Kate sich mit Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis vor dem Buckingham-Palast für die Abfahrt in der Kutsche zur Parade bereit macht.Während Kate liebevoll durch Charlottes Haar streicht, während diese etwas nervös hin- und hersteigt, lehnt Louis lässig in seinen kurzen Hosen am Eingang. Bereit, für wenigstens ein klein wenig Wirbel zu sorgen.Hier können Sie das Video ansehen:Schnell langweiligDoch da war Louis noch ruhig, muss man sagen. Denn als er von einem Fenster mit seiner Familie die Parade mit Tausenden aufmarschierenden Soldaten beobachtete, wurde ihm schnell langweilig.Ein Video zeigt, wie er kräftig gähnt und langsam unrund wird. Auch das Herumspielen mit der Gardine hilft da wenig:Ärger mit CharlotteAls er bei einem Marsch der Scots Guards auch noch mittanzte – nichts anderes haben seine vielen Fans von ihm erwartet –, zog er den Zorn seiner älteren Schwester Charlotte auf sich. Laut der Lippenleserin Nicola Hickling soll Charlotte, während Louis tanzte, ihn streng gemaßregelt haben.„Du musst aufhören, das zu tun. Sieh dir die Parade an“, schimpfte sie ihn, woraufhin Louis antwortete: „Werde ich nicht.“ Daraufhin soll Charlotte zu ihm gesagt haben: „Tu, was man dir sagt“, und Louis erklärte frech: „Nein.“  …Read More

By

Leave a Reply